Energiemarktmodelle & Preisprognosen

Langfristige Preisszenarien, Marktstufenanalyse, Gutachten und Schiedsverfahren


Energiewirtschaft ist komplex. Mit B E T haben unsere Kunden die Sicherheit, dass wir komplexe Vorgänge Aufgaben analysieren und lösen können. Dazu nutzt B E T eine weit entwickelte Modelllandschaft.


Fundamentalmodell
B E T verfügt über ein eigenes Fundamentalmodell, mit dem langfristige, europäische Strompreise in Stundenauflösung (Day-Ahead-Markt) berechnet werden können. Darauf aufbauend werden auch Intraday-Preise auf Basis der fundamentalen Einflussfaktoren auf Viertelstundenbasis abgeleitet. Diese Kurven werden z. B. eingesetzt, um Kraftwerke oder langfristige Bezugsverträge, aber auch um Beschaffungsstrategien zu evaluieren. Mit Hilfe des Modells können zusätzlich Marktwerte von fluktuierenden Erneuerbaren Energien Regionen scharf abgeleitet werden. Auch in der Schweiz sind die Kurven bereits sehr oft genutzt worden, insbesondere zur Bewertung von Wasserkraftwerken.
Zusätzlich kann das Modell auch zur Anwendung kommen, um Szenario-basiert die künftige Entwicklung der Märkte zu analysieren.

Die Preisszenarien können „ab Stange“ von B E T bezogen werden, oder aber individualisiert. B E T bietet ebenfalls Abo-Lösungen für Preiskurven an.





Weitere Marktstufen
In einer Reihe von Projekten hat B E T weitere Modelle und Herangehensweisen (insb. ökonometrische und stochastische Modelle) erarbeitet, um den Day-Ahead-Markt sowie auch die weiteren Marktstufen, z. B. den SDL-Markt oder den Intradaymarkt zu analysieren. Damit ist sichergestellt, dass die gesamte Wertschöpfung sowie der extrinsische Wert eines Kraftwerks abgebildet werden kann. Energiewirtschaftliche Sonderaufgaben Besondere energiewirtschaftliche Aufgabenstellungen zu bewältigen ist eine Stärke der B E T. Gasspeicher und flexible Assets können wir ebenso bewerten wie z. B. PPAs. Und selbstverständlich sind unsere Experten in Gerichtsverfahren und Schiedsgerichtsverfahren erfahren und gefragt.