Erzeugung

Energiestrategie, Investitionsentscheidungen, Wärmeversorgung


Die Energiestrategie 2050, oft aber auch von den Anteilseignern vorgegebene strategische Zielsetzungen z. B. zum Klimaschutz, erfordern bei Energieversorgern einen angepassten Erzeugungsmix. Besondere Herausforderungen beispielsweise für die Schweizer Wasserkraft kommen hinzu.

Herausforderung Energiestrategie
Viele Unternehmen haben das Ziel, einen höheren Anteil ihres Stromabsatzes selbst und lokal zu produzieren, ihre Emissionen zu reduzieren und den Anteil aus Erneuerbaren Energien zu steigern. Gleichzeitig soll die Erzeugung auch zukünftig einen Beitrag zum Unternehmensergebnis liefern. Neben Investitionen in Schweizer Wasserkraft können zunehmend auch Investitionen in dezentrale Produktion im In- und Ausland eine Rolle spielen. B E T unterstützt sie dabei, für die Zukunft eine nachhaltige Produktionsstrategie zu entwickeln.
Dabei nutzen wir unsere guten Kontakte zu energiepolitischen Entscheidungsträgern, bewährte Modelle für den Energiemarkt und Szenarien zur Simulation komplexer Erzeugungssysteme ebenso wie unser exzellentes energiewirtschaftliches Know-how der unterschiedlichen Erzeugungstechnologien.



Unterstützung von Investitionsentscheidungen
Eine langfristige Erzeugungsstrategie ist das Fundament für die nachfolgende Investitionsentscheidung. Über die Strategiefindung hinaus unterstützen wir Sie natürlich auch bei deren Umsetzung. Beispielsweise bewerten wir für Sie Investitionen in konkrete Anlagen oder von Desinvestitionen. Darüber hinaus beraten wir Sie auch bei der Optimierung von Vermarktung und Betrieb der Erzeugungsanlagen. Viele Versorger haben sich aber auch im Ausland an konventioneller Produktionstechnologie beteiligt und werden das wieder tun, wenn die Marktsignale günstig sind. Wir unterstützen Sie dabei, den Investitionsentscheid auf eine betriebswirtschaftlich belastbare Grundlage zu stellen.

Nachhaltige Wärmeversorgung
B E T hat bereits eine Vielzahl von Projekten aus dem Wärmeumfeld begleitet, bis hin zu Wärmeversorgungsstrategien in Grosstädten und grossen Ballungsräumen. Dabei haben wir auch in der Schweiz Expertise gewonnen. Für die Zukunft wird auch die zentrale Wärmeversorgung in der Schweiz aus z. B. Kehrricht und Biomasse weitere eine Rolle spielen, aber auch dezentrale, „grüne“ Wärmeversorgung kann sinnvoll sein. Aus unseren zahlreichen Beratungsprojekten kennen wir sowohl die Technik als auch die Ökonomie und Ökologie von unterschiedlichen Wärmeerzeugungsoptionen. Darüber hinaus sind wir auch in der Lage, unterschiedliche Szenarien für die Entwicklung des Wärmebedarfs zu erstellen und das Wärmeerzeugungsportfolio über einen langfristigen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten zu simulieren. Dies liefert uns die Basis für einen Vergleich unterschiedlicher Wärmeversorgungskonzepte hinsichtlich der Kosten, der ökologischen Kenngrößen und weiteren Bewertungskriterien.

B E T erstellt unterstützt Sie bei Ihren Projekten, seien es Investitionsentscheide oder die Optimierung der Vermarktung und des Betriebs der Erzeugungsanlagen.